Zum Inhalt springen

Brücken Zátaví

Foto: Sicht von unten auf Brückenneubau in historischem Stil, darunter ein schmaler Fluss mit bewaldetem Ufer auf der gegenüberliegenden Seite
Daten und Fakten
Firma PORR a.s.
AuftraggeberJihočeský kraj
Stadt/LandPísek–Kestřany - Tschechische Republik
Projektart Brückenbau
Bauzeit04.2016 - 05.2017

Brücken über den Fluss Otava erneuert.

Das Projekt bestand in der Generalerneuerung zweier Straßenbrücken, die in Zátaví, nahe der Stadt Písek, über den Fluss Otava führen. Die PORR realisierte dabei eine umfassende Brücken-Rekonstruktion. Die ursprüngliche Brücke war 1927 erbaut worden und befand sich in schlechtem Zustand. Daher musste sie zur Gänze erneuert werden. Für den Abbruch des alten Brückenbauwerks und die Errichtung der neuen, rund 90 m langen Brücke, war lediglich ein Jahr anberaumt. 

Der Brückenneubau wurde mit einer Lehrgerüstkonstruktion umgesetzt. Diese umweltfreundliche Lösung beeinträchtigt den Flussverlauf nur geringfügig. Der ursprüngliche Charakter der Brücke sollte erhalten bleiben.

Schließlich handelte es sich um ein historisches Bauwerk, das nach dem Zweiten Weltkrieg genau an der Demarkationslinie lag. Um diesen historischen Charakter zu bewahren, errichtete das Team der PORR unter anderem ein von Hand gefertigtes Zyklopenmauerwerk.

Aus technischer Sicht war das Projekt nicht zuletzt auch deshalb besonders anspruchsvoll, weil in großen Höhen über dem Fluss gearbeitet werden musste und viele unterschiedliche Technologien zur Anwendung kamen.