Zum Inhalt springen

Galerie Harfa

Foto: Gebäude mit der Aufschrift „Galerie Harfa“; Garageneinfahrten
Daten und Fakten
Firma PORR a.s. in Arge mit Metrostav a.s.
AuftraggeberC & R Developments, s.r.o. (Lighthouse Group)
Stadt/LandPrag - Tschechische Republik
Projektart Einkaufszentren
Bauzeit05.2009 - 11.2011

Einkaufszentrum mit LEED Gold zertifiziert.

Das Einkaufszentrum und Bürogebäude Galerie Harfa liegt im Bereich eines ehemaligen Industriegebiets in Prag–Vysočany in unmittelbarer Nähe der multifunktionalen O2 Arena. Der Bau wurde in Arbeitsgemeinschaft mit der Firma Metrostav realisiert.

Die Einzigartigkeit dieses Gebäudes ergibt sich aus der Verbindung eines Einkaufs- und Freizeitzentrums mit einem Bürogebäude. Das Einkaufszentrum bietet 42.000 m2 Geschäftsfläche und ist direkt mit der O2 Arena verbunden. Das gesamte Bauwerk wurde auf einem dreieckigen Grundstück mit einer Fläche von ca. 32.000 m2 errichtet.

Die tragende Konstruktion wurde in Hinblick auf Architektur, Funktion und Wirtschaftlichkeit des gesamten Gebäudes sowie auf die Statikanforderungen und die Umsetzung als monolithisches Stahlbetonskelett mit teils vorgespannten Unterzügen entworfen.

Zu den Besonderheiten gehört die Kombination mehrerer Fassadenarten, wodurch sich das Gebäude von jeder Seide anders darstellt. In Richtung der Českomoravská Straβe etwa wurde eine Fassade mit einem Bild bedruckt. Es zeigt eine Schwarzweiβdarstellung von Bäumen, die an eine typische tschechische Landschaft erinnert.

Das Einkaufszentrum unterscheidet sich von anderen durch eine besonders übersichtliche Gliederung der insgesamt drei Geschäftspassagen. Sie erleichtert den Kundinnen und Kunden die Orientierung. Die dreieckigen Grundformen der Malls kreuzen sich in sogenannten Squares. Zwei Squares – jene an den Haupteingängen an der Českomoravská Straβe und der Ocelářská Straβe – wurden mit erhöhten, ovalen Glasdächern versehen.

An der Nordwestfassade, entlang der Ocelářská Straβe, wurde ein prägnantes Element errichtet: Eine Rampe, die das Gelände vor dem Haupteingang in der Ocelářská Straβe optisch mit dem Gründach verbindet.

Food Courts im obersten Geschoss mit Sitzmöglichkeiten auf den Brücken bieten Besucherinnen und Besuchern eine einzigartige Aussicht auf das Gründach, das als öffentlich zugängliche Parkanlage konzipiert ist und verschiedenste Erholungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten bietet. Dazu zählen ein Kinderspielplatz, ein Dinopark, ein Eislaufplatz und ein Park mit Wasserelementen. 

An das Einkaufszentrum schlieβt ein eindruckvolles Bürogebäude mit fast 20.000 m2 Mietfläche an. Das Bürogebäude besteht aus einem Ost- und einem Westflügel, die durch ein Zwischengebäude miteinander verbunden sind. Der Westflügel ist um ein Geschoss niedriger als der Ostflügel und im obersten Geschoss abgestuft ausgeführt. Auf dem Dach des Westflügels wurde eine Terrasse errichtet.

Auch hier ist auf die unkonventionelle, interessante Ausführung der Fassade hinzuweisen. Es handelt sich um eine Glasfassade in Modularbauweise. Die einzelnen Module mit einer Gröβe von 2,7 x 3,5 m wurden bereits vorgefertigt und mit dem Kran durch Abhängung auf die vorbereitete Konstruktion montiert. Diese Methode ermöglichte die Verglasung des 13-stöckigen Objekts innerhalb von nur drei Monaten. Der Grundriss des Bürogebäudes bietet hohe Flexibilität, von offenen Groβraumbüros bis zu Einzelbüroräumen. Alle Räumlichkeiten sind voll klimatisiert.